University of Vienna Biology Building

© Bruno Klomfar

© Bruno Klomfar

Im Stadtviertel Sankt Marx in Wien Landstraße ist in den letzten drei Jahren ein neues Biologiezentrum entstanden. Mit Ende Mai 2021 hat die BIG als Bauherr und Liegenschaftseigentümer den Neubau fertiggestellt und an die Universität Wien übergeben.

Bei der Planung des Biologiezentrums achtete man besonders darauf, ein klimafreundliches Universitäts- und Forschungsgebäude zu konzipieren, so ist etwa die Konstruktion der Gebäudehülle besonders energieeffizient. Die Wände sind wärmegedämmt, die Fenster dreifach verglast und mit Sonnenschutzbeschichtung versehen. Und erstmals wird in Wien bei einem Forschungsgebäude die Laborabluft zur Wärmerückgewinnung genutzt, sodass mindestens 30 Prozent der benötigten Wärme im Vergleich zu einem herkömmlichen Laborgebäude eingespart werden können.

Das Biology Building gehört zur Avantgarde der modernen Universitätsbauen und liefert die räumlichen Voraussetzungen für Forschung und Lehre auf internationalem Spitzenniveau.

Mehr als 5.000 Studierende und nahezu 500 Mitarbeiter*innen werden in dem Gebäude – das nach den Plänen der Berliner Architekten Karsten Liebner und Marcel Backhaus realisiert wird – ihre neue wissenschaftliche Heimat finden. Es beherbergt große Teile der Fakultät für Lebenswissenschaften und Bereiche des Zentrums für Mikrobiologie und Umweltsystemwissenschaft der Universität Wien.


Offizielle Eröffnung (8.10.2021)